Weitensfeld, die letzte Karl-May-Freilichtbühne Österreichs

Quelle: Karl May Festspiele Weitensfeld

Wer die Faszination von Karl May auf einer Freilichtbühne in Österreich erleben will, kommt nur noch in Kärnten auf seine Kosten. Nach den fragwürdigen baulichen Veränderungen in Winzendorf und nach dem Aus in Gföhl ist Weitensfeld die einzig verbleibende Freilicht- und Naturbühne Österreichs, auf der hierzulande Karl-May-Inszenierungen aufgeführt werden. Traurig, aber wahr. Dafür lohnt sich aber die weite Anreise, denn Weitensfeld ist die größte Naturbühne Europas. In diesem Jahr wurde dort das Stück „Winnetou und der Ölprinz“ in einer sehr freien Inszenierung umgesetzt. Noch zweimal reitet Thomas Koziol am kommenden Wochenende als Winnetou über die Bühne, der sein Volk gegen den korrupten Geschäftsmann Mr. Grinley, der auch „Ölprinz“ genannt wird, schützen will. Grinley will gemeinsam mit den Finders-Banditen die Apachen von ihrem Land vertreiben und sein Imperium ausdehnen. Winnetou erhält Unterstützung von Old Firehand, der sich in Grinleys Nichte Michelle verliebt. Als Ölprinz ist übrigens Leandros Caras zu sehen, der auch auf eine Karriere als Sam Hawkens zurück blicken kann. In dieser Saison hat er die Rollen gewechselt und gibt nun erstmals den Bösewicht.

Info: www.karlmayfestspiele.at

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s